Home » News     

Die 16. Leichtathletik-Weltmeisterschaften vom 4. bis 13. August 2017 im ZDF

000000-News

Mit den 16. Leichtathletik-Weltmeisterschaften vom 4. bis 13. August 2017 kehrt der große Sport fünf Jahre nach den Olympischen Spielen in die britische Hauptstadt London zurück. Beim größten Sportevent des Jahres kämpfen Athleten aus mehr als 200 Ländern in 47 Disziplinen um die WM-Titel. Das ZDF berichtet im Wechsel mit der ARD live und in Zusammenfassungen aus dem Londoner Queen Elizabeth Olympic Park.

Spitzensport in der Primetime

Ein Sendevolumen von rund 50 Stunden zur besten Sendezeit in den Hauptprogrammen – das verspricht pa­ckende Sportmomente, spannende Entscheidungen und athletische Spitzenleistungen. Aber auch Themen jenseits von „schneller, höher, weiter“ stehen im Blickpunkt einer sorgfältigen und kritischen journalistischen Berichterstattung: Fairness, Teamgeist, Erklärstücke zu einzelnen Disziplinen, Athletenporträts, IAAF Inside, Dauerbrenner Doping und vieles mehr. Dazu ergänzen ein umfassendes Online-Angebot und eine starke Social-Media-Präsenz das Programm.

zdfsport.de
https://twitter.com/zdfsport
https://facebook.com/ZDFsport 

sportschau.de/london
facebook.com/sportschau
twitter.com/sportschau
youtube.com/sportschau

Livestream

Da aufgrund der Vielfalt und Parallelität der Wettbewerbe nicht alle Ereignisse live im Hauptprogramm erfasst werden können, steht ein ergänzendes, umfangreiches Livestream-Angebot zur Verfügung. Dort werden hauptsächlich die aus deutscher Sicht relevanten technischen Events sowie die Mehrkämpfe in voller Länge gesendet.

Gemeinsame Technik

Teamgeist gibt es nicht nur unter Sportlern, das gilt auch für ARD und ZDF. Im Interesse der Zuschauer gibt es – wie bei Sportgroßveranstaltungen üblich – eine enge, kostensparende Zusammenarbeit bei Produktion und Technik. Dazu zählen unter anderem gemeinsam genutzte eigene Kameras, Ü-Wagen und Schnittplätze, um das Weltbild des Hostbroadcasters jederzeit in Eigenregie ergänzen zu können und die Dramaturgie des Geschehens im Stadion auch aus nationaler Sicht für die Zuschauer bestmöglich aufzubereiten.

Highlights

Zu den sportlichen Höhepunkten zählen im ZDF u.a. die 100 Meter der Frauen, das Kugelstoßen der Männer und das Siebenkampf-Finale (6. 8.), die 200 Meter der Männer (10.8.) sowie am 12.8. die 100-Meter-Staffeln der Frauen und Männer, das Speer-Finale mit Olympiasieger Thomas Röhler und das 1500-m-Finale der Zehnkämpfer. Zu den herausragenden Highlights an den ARD-Tagen gehört u.a. das letzte 100-Meter-Finale von Superstar Usain Bolt (5.8.). Am selben Abend wird auch Deutschlands bekanntester Leichtathlet Robert Harting versuchen, bei seiner letzten WM zum vierten Mal Weltmeister im Diskuswerfen zu werden.

Teams

Die beiden übertragenden Sender treten in London mit ihren eingespielten Leichtathletik-Teams unter der Leitung von Achim Hammer (ZDF) und Carsten Flügel (NDR) an. Durch die „ZDF SPORTextra“-Sendungen führt als Mode­rator und Interviewer Norbert König, die Entscheidungen im Olympiasta­dion kommentieren Peter Leissl und Marc Windgassen. Als Tribünenreporterin steht Anna Kraft bereit, die unmittelbar zum Live-Wettbewerb Stimmen von Trainern, Betreuern oder Angehörigen einholt. Die Livestreams kommentiert Stefan Bier, unterstützt von Co.-Kommentator und Experte Michael Schrader – Zehnkampf-Vize-Weltmeister von 2013.

Moderator von „ARD Sportschau live“ ist Claus Lufen, als Live-Reporter stehen Ralf Scholt und Wilfried Hark bereit. Zur fachlichen Einordnung der gezeigten Leistungen wird das ARD-Team von Frank Busemann unterstütz. Der Silbermedaillengewinner im olympischen Zehnkampf von Atlanta 1996 ist bereits zum sechsten Mal für die ARD bei einem großen Leichtathletik-Event dabei. Die Übertragungen im Livestream kommentiert Tim Tonder. Teamchef für den ARD-Hörfunk ist Jens-Peter Gideon.

Anmerkungen werden geschlossen.